Unsere Standorte:
Hauptstrasse 40
3800 Matten bei Interlaken
Telefon: +41 (0)33 823 18 81

Haupstrasse 178
3588 Brienz
Telefon: +41 (0)79 464 38 86

Kapitel 1 Planung  

 
Es ist nun Mai und ich mache mich an die Flugbuchung, denn die Route ist in meinem Kopf schon geplant! Da Emirates Fluggesellschaft uns an der Ferienmesse mitgeteilt hat, dass sie Batterien transportieren, müsste das ja ein Kinderspiel sein. Ein Telefon und das Gegenüber erklärte  mir,  das ich mich noch absichern sollte bei ihrem Fracht Experten! Ein Mail, gutes Gefühl und 2 Tage später zu Tode betrübt. Keine Batterien mit mehr Leistung als 160 W/h unsere Bosch haben aber 288 W/h. Wie ich bin wenn es nicht sein soll macht man halt etwas anderes. Doch nicht nur Pedi  war untröstlich am Boden zerstört auch ich war mit den Gedanken immer wieder auf meinen Scott/Bosch Velo in Down Under unterwegs. Also noch dem Reisebüro die Aufgabe übergeben, doch auch sie mussten feststellen, dass es neue internationale Vorschriften gibt. 
Da auch nach Abklärung bei Scott klar war das es in Australien Scott Velo gibt aber nicht die E-Bikes kann auch ich da nicht auf eine Lösung meines  Problems hoffen. Als ich im Netz auf einen Bosch gesponserten Weltenbummler in Australien stiess kam neue Hoffnung auf. Kontaktiert  und mit der Antwort Bosch hat den Batterie Transport organisiert kam Hoffnung auf! Wir als Bosch Händler da müsste doch was machbar sein!! Im Gespräch mit Bosch Deutschland wurde klar, das die Batterien Bosch gehören und nach der Reise verfügbar sind. So können wir auf diverses Bosch Material zugreifen, denn sie haben 8 Batterien und verschiedenes Ersatzmaterial mit einer anderen Boschlieferung nach Australien transportiert.
Nun ist unsere Zukunftsplanung klar: Australien wir kommen! Auch stellen wir uns schon die Frage was wir mit den Velos nach der Reise machen, die Batterien sind ja klar, die müssen wir in Australien lassen. Doch ist auch für uns ein Thema die kompletten Räder bei Kollegen zu lassen damit sie gebraucht werden, womit aber auch klar ist, das wir die nächsten Winter zwangsweise immer wieder nach unseren Räder schauen müssten! Was für Pedi und mich nicht das Schlimmste wäre!
 
Routenplanug ist nun auch wieder mit Anpassungen im Gange. Da wir in Sydney die Sachen übernehmen, ist der Start klar, doch auch dort wäre eventuell durch meine Cousine die lange Zeit in Sydney wohnte und auch noch Verbindungen dorthin hat, die Möglichkeit die Velos irgenwo zu lagern. Das hiesse Start und Ziel Sydney, was bedeutet unsere zuerst geplante Reise  würde nicht in Melbourne sondern in Sydney enden. Was ca. 1200km mehr radeln bedeutet! Doch auch diese Herausforderung würden wir in Angriff nehmen, es sollen ja nicht nur“ Pläuschler“ Ferien sein ,eh was sag ich! Wie ich ja während  der 1. Australien Reise klargestellt habe:  nennt man das ja heute: Studienreise! Auch wenn wir unser Ferien Konto plündern müssen . Also würden wir von einer Studienreise von  2 Monaten und über 4000km Rad Tour sprechen . Temperaturen zwichen 10-45 Grad und der Aufstieg am Start der Reise von Meereshöhe auf 2230m. So wären die Tagesetappen mit 100km, Velo mit Gepäck von 45kg an der Tagesordnung. Trotz der Motorenhilfe in Down Under eine grosse Herausforderung und nicht zu unterschätzen. Ich meine, durch unsere Australien Erfahrung mit  guter Vorbereitung machbar. Ihr werdet es im Tagebuch von uns lesen können, wo wir uns schon letztes Mal sogar bei  über 52,1 Grad auf meinem Tacho und nahezu an der Schnappatmung noch so richtig gefreut haben.
 

ELEKTRO VELO




concept, programming & design by netfuchs.ch