Hauptstrasse 40
3800 Matten bei Interlaken
Telefon: +41 (0)33 823 18 81
Fax: +41 (0)33 823 19 26
Heute war mir schon am Morgen klar, dass das Wetter nicht für einen Ausflug gemacht ist, also lies ich meinen Flyer zu Hause. Denn Notfalls wäre ja im Geschäft Ersatz da. Um 14.00 Uhr bestätigte das Radarbild im Internet die Regenvorhersage !!! " Halb so wild". Ich hatte mich ja darauf eingestellt. Doch wer hätte das gedacht, Petrus hat soviel Spass an unseren Ausflügen das um 15.00 Uhr die Sonne schien. 15.30 Uhr und die Burglauener trafen schon ein!!!
Mein Smileyfahrzeug stand auch schon bereit.
Kurz vor 16.00 Uhr waren wir zu Neunt, bereit zu unserem Ausflug. Ich erwähnte noch, dass ich heute versuchen würde alle mitzunehmen und gab das Startkommando zum losfahren. Doch als ich noch nicht eine Pedalumdrehung gemacht hatte, kamen von vis-a-vis zwei Flyerfahrer daher..."Sind wir zu spät" ? tönte es von den weissen Schimmeln. " Nein ", denn für Zuwachs sind wir Smiley Fahrer immer zu haben. Auch unser Murtner Smiley  war wieder dabei. Sofort in die Gruppe eingefügt, gings Richtung Goldswil. Plötzlich, auf dem Viadukt hatte ich in meiner Trikottasche ein ganz ungewöhnliches Vibrieren.
Ob wohl mein Schatz lange Zeit nach mir hatte ??? Kurz entschlossen nahm ich mein Handy aus der Tasche. Denn wenn es vibriert könnte es ja auch was Wichtiges sein. Es war mein Schatz, war ja klar! Denn: " Kein Schwein ruft mich an, keine Sau interessiert sich für mich....." Doch heute jetzt und hier eine wichtige Nachricht, denn ein neuer Smiley Fahrer war noch zum Geschäft gekommen !! Sofort Koordinaten durchgegeben, das Tempo aus der Gruppe genommen und nach einem kurzen Stopp kam der 12. Smiley dazu und unsere Fahrt ging Richtung Niederried. Heute war ein Aufstieg auf Schotter geplant, Richtung Oberried.
Im Geschäft hatte ich die Werkstatt heute so gut besetzt geplant, dass ich mich nicht darum kümmern musste. Aber.... was war das für ein Geräusch ??? Und kurz danach: " Meine Kette ist draussen" rief ein Smiley Fahrer aus dem hinteren Feld. Also legten wir einen Stopp ein und ein Schraubenzieher wäre kein Seich gewesen um den Kettenschutz zu demontieren. Aber so ein richtiger Schweizer hat immer ein Messer in der Tasche. Gut das mein Vater neben mir stand: Ein Blick zu ihm, ein Griff in den Hosensack und da erblickte das Armeemesser auch noch das Niederrieder Tageslicht. Nach dem kleinen Reparatureinsatz fuhren Hans, ich und mein Vater den anderen Smiley Fahrern nach. Am höchsten Punkt unsrer Tour waren wir alle beisammen und nutzten einen Stop auch gleich zur Stärkung, bevor wir die Abfahrt Richtung Oberried in Angriff nahmen. Vor Oberried rollten   wir auf der Hauptstrasse Richtung Interlaken. Plötzlich begegnete uns noch Mr. Frog mit Pedi !!! Näheres über Mr. Frog später auf der Homepage. Nur soviel: Sowas haben noch nicht viel gesehen und s ist trotz ungewöhnlicher Optik ein super Trainingspartner. Noch vor Ringgenberg machten wir eine Zusatzschlaufe oben durch um noch Höhenmeter zu sammeln.    Sah man doch in der Ferne schwarze Wolken aufkommen. Also nichts wie Richtung Geschäft um im Trockenen den Tag zu beenden. Um dem Regen auszuweichen verabschiedete sich ein Teil der Gruppe beim Ostbahnhof und auch die Wengener fuhren ohne Bier nach Lauterbrunnen.
So waren wir eine kleinere Truppe als beim Start, doch für uns stand sogar noch ein Stück Kuchen von Silvia in Aussicht. Sogar beim Bier im Alpina durften wir unseren Kuchen essen. Also liessen wir noch ein "Versucherli" fürs Personal da, was fast das Schwerste vom Tag war.
Aber ein Smiley teilt doch gerne.
Bis in 2 Wochen
 für die nächsten 23 km 1.20 Std
REFERENZ CENTER

ELEKTRO VELO




concept, programming & design by netfuchs.ch